Fotos kaschieren – leicht gemacht | Erfahren Sie mehr

Das Kaschieren umfasst das Verarbeiten von Selbstklebe- und Heißsiegelfolien zum Schutz oder zur Montage von Fotos, Digitaldrucken, Kunstreproduktionen und Fine-Art-Papieren. Dabei unerlässlich: Eine zuverlässige Kaschiermaschine.

 

Um doppelseitig klebende Aufziehfolien oder einseitig klebende Schutz- bzw. Veredelungsfolien sauber, schnell und blasenfrei zu verarbeiten, empfehlen wir immer, eine Kaschiermaschine einzusetzen. Mit hochwertigen Kaschiermaschinen ist es möglich, Fotos und Drucke in nur einem Arbeitsgang mit einer Schutzfolie und einer doppelseitig klebenden Aufziehfolie auszurüsten. Für das beidseitige Kaschieren benötigen Sie eine Kaschiermaschine mit Unterkaschierung. Zur Vermeidung des Silvering-Effektes (fleckige Ausprägungen unterhalb des Laminats) verfügen manche Kaschiermaschinen über eine bis zu 70°C beheizbare Oberwalze (Produktbeispiel: PHOTOLAM 650).

Je nach Gerät eignen sich Kaschiermaschinen für Fotokaschierungen verschiedenster Art. Dazu gehören das

Laminieren: Laminieren ist das Schützen und Veredeln von Bildträgern mit einseitig klebenden Folien.

 

Heißsiegeln: Unter Heißsiegeln (auch Einschweißen oder Versiegeln genannt) versteht man das beidseitige Einsiegeln mit Heißsiegelfolien (Polyesterfolien mit hitzeaktivierbarem Kleber.)

 

Optimaler Schutz: Das Heißsiegeln und Laminieren schützt Werke beispielsweise vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung oder Luftfeuchtigkeit und sicher somit langfristig ihren Wert. Generell lässt sich die Lebensdauer eines Bildes durch UV-Schutzfolien um ein Mehrfaches gegenüber ungeschützten Bildern verlängern.

 

Aufziehen: Das Aufkaschieren-/Aufziehen ist die Montage von Bildträgern auf verschiedenen Untergründen wie beispielsweise

  • Aluminiumverbundplatten
  • Fotokarten
  • Hart- und Leichtschaumplatten
  • Holz
  • hinter Acrylglas
  • glatte PVC-Oberflächen, Polystyrol, Polycarbonat
  • beschichtete Spanplatten

Kaschiermaschinen bieten Fotografen, Galerien und Museen damit die Möglichkeit Werke ansprechend zu präsentieren. Gleichzeitig bietet das Laminieren mit Schutzfolien den Vorteil, dass Fotos und Drucke langlebiger sind., weil sie vor äußeren Einflüssen und mechanischen Beschädigungen geschützt werden.

 

fotos_kaschieren_kaschiermaschine

Diese Bilder wurden mit doppelseitig klebenden Aufziehfolien kaschiert (z.B. gudy ® 802) und auf Alu-Dibond-Platten verklebt.

kaschiermaschine_fotos
 
kaschiermaschine_fotos_acrylglas

Wollen Sie Bildern eine ganz besondere Tiefenwirkung und spektakuläre Farbbrillanz verleihen, eignet sich bestens die Verklebung hinter Acrylglas mit einer hochtransparenten Aufziehfolie (Produktbeispiel: gudy® ulta clear)

 

Arbeitsmittel für das fachgerechte Kaschieren:

  • Messer und Lineal zum Schneiden von Bildern und Folien
  • Reiniger und weiche Tücher für Arbeitsuntergründe, Kaschiermaschinen etc.
    Tipp: Zur Reinigung von Kunststoffplatten (z.B. Forex, Simona, Kömacel, Polystyrol...) können Spiritus, Waschbenzin oder spezieller Kunststoffreiniger verwendet werden. Auch Aluminium, Alucobond und Dibondplatten sollten mit Waschbenzin vor dem Kaschieren gereinigt werden. Wichtig: Nachdem die Platten mit einem Reinigungsmittel gesäubert wurden, lassen Sie diese ausreichend abdunsten, bevor Sie mit dem Kaschieren beginnen.
  • PCR-Roller zum Entstauben der Bilder vor der Kaschierung ohne statische Aufladung
  • PCR-Cleaning-Pad zum Reinigen des PCR-Rollers
  • Schneidmatte als Untergrund zum Schneiden
  • Klebeband als Fixierhilfe und zum Verschließen von Rollen
  • Hilfsplatte zum einseitigen Kaschieren
  • Handschuhe (grundsätzlich sollten alle Drucke nur mit Baumwollhandschuhen angefasst werden. So vermeiden Sie lästige Fingerabdrücke oder andere Verschmutzungen)

Erstellen einer Arbeits- oder Hilfsplatte:

Benötigt wird eine Platte mit glatter Oberfläche (z.B. PVC, Polystyrol, Acrylglas oder Aluminium). Wir empfehlen eine 3 mm starke Polystyrolplatte. Die Platte entsprechend der Arbeitsbreite der Kaschiermaschine zuschneiden, die Länge kann frei bestimmt werden. Anschließend die Platte mit einem beidseitig klebenden Material ausrüsten ( z.B. gudy ® 802 oder gudy ® 808). Die überstehenden Folienkanten sauber abschneiden und das Schutz- oder Abdeckpapier auf der Platte belassen. Da das Abdeckpapier beidseitig klebstoffabweisend (silikonisiert) ist, können auf dieser Platte Bildträger ohne Probleme mit breiteren Folien kaschiert und anschließend ohne Kleberrückstände abgelöst werden. Das Bild wird auf der „silikonisierten“ Arbeitsplatte durch die Kaschierwalzen gefahren.


Sie haben Fragen und wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie jetzt unsere Experten! Wir freuen uns, Ihnen mehr über die professionelle Fotokaschierung zu erzählen.